Inhaberinnen und Inhaber von Abonnementen werden für Nutzungsausfälle während der COVID-19-Pandemie mit über 100 Millionen Franken entschädigt. Diese Kulanzmassnahme ist – ohne finanzielle Mittel der öffentlichen Hand – für die Branche gerade noch trag- und verkraftbar. Um Klarheit zu schaffen, wer anspruchsberechtigt ist, wurde der 10. Mai 2020 als Stichtag definiert. Wer an diesem Tag ein Verbund-, Strecken- oder Modulabo für ein Jahr besass, erhält einen halben Monat geschenkt.

 

Bestehende Abonnentinnen und Abonnenten müssen nichts unternehmen. Alle Entschädigungsberechtigten sind von der öV-Branche informiert worden. Ein Gang zum Schalter oder ein Anruf beim Contact Center ist nicht notwendig.

 

Übersicht zu den Kulanzmassnahmen

Abonnement Voraussetzung Entschädigung Umsetzung
Libero-Jahresabo Am 10. Mai 2020 musste ein gültiges Libero-Jahresabo vorhanden gewesen sein 15 Tage Automatische Verlängerung der Abo-Gültigkeit
Libero-Monatsabo Am 17. März 2020 musste ein an diesem Tag gültiges Libero-Monatsabo vorhanden gewesen sein 15% des Abopreises, jedoch mind. 15 Franken Gutschein

 

Medienmitteilung Alliance SwissPass
Häufige Fragen

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und weiterhin gute Gesundheit
Libero-Tarifverbund

Close